Meine Klosterauszeit

Meine Klosterauszeit

oder: Mutti muss raus

Vielleicht hast du es auf Facebook die Tage gelesen, ich bin im Kloster.
Manche waren überrascht, von einigen habe ich Nachrichten bekommen, dass sie auch schon lange darüber nachdenken.
Gerne mag ich euch berichten, wie es dazu kam, wie es mir hier ergeht und euch ein Angebot machen!

Dieses Jahr ist bei mir unglaublich viel los. Meist tolle Sachen, aber eben viel. Ich bin sehr viel auf Achse, plane, organisiere und arbeite. Eine unschöne Gegebenheit hat mich vor circa drei Wochen ziemlich mitgenommen.
Ich war nur noch genervt, gestresst und piensig.
So konnte und wollte ich nicht weiter machen. Als ich dann eine Reportage über „Urlaub im Kloster“ sah, war ziemlich schnell klar: Das will ich ausprobieren!

Wer mich kennt weiß, dass ich gerne vielseitige Erfahrungen mache und es total spannend finde unterschiedlichste Dinge zu erleben.

Vergangenen Samstag war es so weit. Ich bin wieder deutlich an meine Grenzen gekommen und konnte einfach nicht mehr. Ein Anruf und Schwups, hatte ich mich von Mittwoch bis Samstag eingebucht.

Die Anreise verlief holprig…nach ca. 15 km hatte ich mal wieder eine Reifenpanne. Nach einem Autowechsel ging es ungehindert weiter.

Die Ankunft war noch schöner als erwartet!

Natur pur, wie im Bilderbuch, alte Gebäude, wunderschöne Rosen, Berge, Wälder, Kühe, zirpende Vögel, plätscherndes Wasser und hin und wieder eine Schwester! Ich war nicht nur einmal sehr berührt.
Mein Zimmer ist einfach, absolut sauber und heimelig. Überall stehen kleine Blumensträuße, es herrscht durchwegs eine herzliche, offene Atmosphäre.

Die Gäste sind zu den Gebete und Gottesdienste der Schwestern eingeladen. Ich nutze manche Termine und werde mir über meinen Glauben klar. Was passt zu mir, was nicht?

Ahh, vom Essen muss ich dir berichten.
Ein Traum! 🙂
Sehr einfach, aber lecker und das Beste…wie bei Oma. Alles sehr liebevoll angerichtet. Vom Frühstück über das Mittagessen mit drei Gängen, der Kaffee mit Kuchen am Nachmittag und das Abendbrot.
Hat was!

Allgemein ist es ein bisschen so, als ob hier die Zeit stehen geblieben ist, ordentlich und sehr ruhig.

Ich habe bis jetzt viel geschlafen, gelesen und gegessen.
Heute während einer kleinen Wanderung hatte ich das Gefühl, dass ich von neuer Kraft erfüllt werde. Mein Kopf ist wieder frei, ich kann lächeln und tief atmen.
Mitten in der Natur, den Wald zur Linken, zu meiner Rechten eine wunderschöne Wiese mit dösenden Kühen und vor mir Richtung Tal das Kloster kam mir eine Idee:

Wie wäre es, wenn noch mehr Menschen dieses Gefühl bekommen könnten?
Wie wäre es, wenn ich euch das hier zeige?
Wie wäre es, wenn wir gemeinsam ein Wochenende hier verbringen?

Wir könnten gemeinsam sein, spazieren, meditieren, lesen, Gebete besuchen, ruhen, essen, Kraft tanken, das Leben genießen und uns wieder bewusst daran erfreuen!

Alles Optional und ganz frei.

Ein Wochenende nur für dich!

Auch Einzelcoachings oder eine Familienaufstellung nach Absprache und Wunsch wären möglich.

Zu den Preisen:
Zwei Nächte mit Vollpension und Angeboten kommen auf ca. 220 € (Einzelcoachings oder Familienaufstellung natürlich extra)
Klingt das interessant?

Wenn du ernsthaftes Interesse hast, lass es mich bitte wissen.
Ich werde mich dann mit allen Interessierten abstimmen und weiter planen.
Versprechen kann ich dir, dass es sich lohnt. Es ist herrlich hier!
Auf Facebook findest du weiter Bilder. Aber erst heute Nachmittag, jetzt muss ich dringend zum Essen 🙂

Stefanie