Raus aus dem Hamsterrad

Raus aus dem Hamsterrad

oder: Sechs Schritte in einen unabhängigen, freien Alltag

Kennst du das Gefühl in der Routine fortzusitzen?

Morgens in das Hamsterrad einzusteigen, Geld nach Hause zu schaffen und am Abend erschöpft einzuschlafen?

Möchtest du das ändern?

Was es ist, was deine immer gleichen Alltag, deine Routine aufpeppen kann?
Was brauchst du, um freier zu werden?
Diese sechs Schritte helfen dir auf jeden Fall dabei.

  1. Von altem Ballast trennen

Alles was du besitzt, besitzt auch dich. Wenn du wirklich freier werden willst, trennst du dich von altem Ballast.

Z.B. einer einseitigen „Freundschaft“, dem vollgemüllten Keller, deiner traurigen Kindheit, deiner Kerzensammlung, von unschönen Angewohnheiten, das unnötige Elektrogerät, die alten Verhaltensweisen, alten Spielsachen….usw.

  1. Aus dem Leben anderer heraus halten

Solange du dich für das Leben anderer Menschen interessierst, mit anderen darüber sprichst, dir darüber Gedanken machst, es dir im Fernsehen ansiehst, wirst du dich nicht um dein Leben kümmern. Wo setzt du die Prioritäten? (Ich spreche nicht von Familie und Freunden, aber ich denke, das ist klar 😉)

Solange du über andere sprichst, sprechen sie auch über dich!

  1. Routinen durchbrechen

Du gehst immer in diese Bar? Du gehst Personen, die dich herausfordern immer aus dem Weg? Du putzt deine Zähne immer mit rechts? Du trinkst immer diesen einen bestimmten Cocktail? Du reagierst auf Kritik immer gleich? Du suchst dir immer Partner die dich verletzen? Was bitte soll sich dann ändern?

Mach es anders! Wenn du es (noch) nicht alleine schaffst, suche dir Unterstützung.

  1. Neues ausprobieren

Mach es nicht nur anders, sondern komplett neu. Was hast du noch nie gemacht? Was wolltest du schon immer mal tun? Was ist total abwegig und vielleicht sogar lächerlich? Was fordert dich wirklich heraus? -> Tu es!!!

  1. Glücksmomente ermöglichen

Niemand, aber wirklich niemand außer dir ist dafür verantwortlich, dir eine schöne Zeit zu bescheren. Du bist deines Glückes Schmied, und das Leben verlangt dir ab, dass du dir selbst den Glitter in deinen Alltag streust. Nimm dir gleich einen Kalender und blocke dir Zeiten, in denen du das tun wirst.

  1. Mutig sein

Das wird alles nichts, wenn du nicht mutig bist. Trau dir etwas zu. Lass dich überraschen. Was kann denn im schlimmsten Fall geschehen? Wie soll sich etwas verändern, wenn du es nicht tust? Mut tut unglaublich gut, also fass dir ein Herz und spring in deine Freiheit!

 

Ich verspreche dir, sobald du Verantwortung für deine Monotonie übernimmst, und etwas tust um das zu verändern, wirst du dich deutlich freier fühlen!

Ich unterstütze dich gerne dabei

Stefanie